Die Ankunft

Hallo,

mein Name ist Noah Peterkes. Ich bin der aktuelle Volontär im Childrencenter der Hilfsorganisation „Patenkinder Matar e.V.“ beim anliegenden Buddhistischen Tempel Nawimana girikandararama purana viharaya, in der Süd-singhalesischen Provinz Matara. Ich werde mich vom heutigen Tag an, 90 Tage im Childrencenter aufhalten, mitwirken und versuchen bestmöglich meinen Beitrag zu dem gesamten Projekt zu leisten. Nach meinem Abflug gestern Morgen in Frankfurt flog ich über Doha (Katar) nach Colombo (Sri Lanka), wo ich gegen 6:30 den Flughafen verließ und überaus herzlich von Rev. Vipassy Thero sowie einer der Sektreterinnen des Childrencenters und einer der 4 Lehrerinnen empfangen wurde. Nach einer kurzen planungstechnischen Pause, wegen Geldwechseln etc. machten wir uns per Minibus auf, Richtung Matara, Richtung Kloster, was in etwa, inklusive einer kleinen Frühstückspause, 2,5 bis 3 Stunden in Anspruch nahm. Im Kloster angekommen, zeigte mir Rev. Vipassy das gesamte Gelände sowie mein Zimmer im angebauten Wohnkomplex, welches sowohl schön und gepflegt als auch, mit Schreibtisch und großem Bett, gut ausgestattet ist. Im weiteren Verlauf des Tages setzte ich mich mit ein paar der Lehrerinnen zusammen um mich in die Unterrichtsmaterialien sowie in das Lernniveau der Schüler einzuarbeiten. Neben dem wissenszuwachs, war es vorallem der gute singhalesische Tee welcher mir (zu meinem Glück?) des Öfteren angeboten wurde, der mir Freude bereitete. Ehe mich jedoch die Müdigkeit komplett überwältigen konnte, gab es noch etwas Reis mit Curry, Dahl und diversem Gemüse.

Ich werde versuchen sie, liebe Leser und Leserinnen, anhand dieses Blogs über meine Erfahrungen, Tätigkeiten und Erlebnisse während meines 90-tätigen Aufenthalts auf dem Laufenden zu halten. nach meiner sozialen Tätigkeit in Sri Lanka werde ich meine Reise gen Indien fortsetzen, wo ich an die 2 Monate verbringen und anschließen für 3 Wochen weiter nach Nepal reisen werden. Nach meinem Nepal Aufenthalt werde ich mich für 2 Wochen nach Beijing (Peking) begeben, von wo aus ich dann auch meinen Rückflug über Moskau nach Frankfurt antreten werde. Wer Interesse hat meiner Unternehmung auch über meine soziale Tätigkeit in Sri Lanka hinweg zu verfolgen, dem kann ich meinen persönlichen Instagram-Blog, welcher auf dieser Seite auch verlinkt ist, empfehlen. Für Informationen wiederum zu „Patenkinder Matara e.V“, über meine Erfahrungen im Himfsprojekt hinaus, dem lege ich die Internetseite „www.patenkinder-matara.de“ ans Herzen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.